Bundesinventar der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS)

Historische Verkehrswege hinterlassen Spuren in der Zeit, schlagen Brücken von der Vergangenheit in die Gegenwart. Ziel des Bundesinventars der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS) ist es, diese wichtigen Zeitzeugen zu erhalten und zu pflegen.

Aktuelles Fallbeispiel

20170615 Lyssbachbrcke

Lyssbachbrücke (BE): Detail Brückenbogen während der Instandstellung. (Foto: S. Zala, Basler & Hofmann)

Die rund 200-jährige Steinbogenbrücke im Dorfzentrum von Lyss (IVS Objekt BE 33.7.3, nationale Bedeutung mit Substanz) wird sowohl durch den motorisierten wie auch den Fuss- und Veloverkehr zur Überquerung des Lyssbaches genutzt. Die Brücke liegt auf der Strecke von Aarberg nach Büren a. A., die während des Mittelalters Teil einer Handelswegsverbindung zwischen Frankreich und der Nordschweiz sowie Süddeutschland war. Erbaut wurde die 12 Meter lange Brücke aus Brütteler Kalksandstein. Sie besteht aus zwei Durchlässen aus Flachtonnengewölben, welche mit Steinquadern zusammengefügt sind. Der Mittelpfeiler ist beidseitig mit Vorköpfen versehen. Die Steinbogenbrücke wies altersbedingte Schäden, wie abgeplatzte Fugen und Steinausbrüche auf, welche behoben werden sollten. Unsachgemäss angebrachte Betonflicke wurden durch Kalk-Zementmörtel ersetzt. Die optisch störende Telefonleitung an der Brückenseite wurde entfernt. Durch eine fachgerechte Instandstellung liess der Gemeindeverband Lyssbach das ursprüngliche Erscheinungsbild und die Materialisierung der Brücke wiederherstellen.

Im Fokus

Historische Wege zwischen Bautechnik und Denkmalpflege

20150815 Vaud Romainmotier Prael JZU KHistorische Verkehrswege sind landschaftsprägende und oft auch bautechnisch und architektonisch hervorragende Kulturobjekte. Sie zu erhalten, ist anspruchsvoll. In einem lesenswerten Artikel fürs Fachmagazin Baublatt legt das Bundesamt für Strassen ASTRA dar, welche baulichen und denkmalpflegerischen Faktoren bei Bauprojekten zu beachten sind. Der Artikel kann hier nachgelesen werden.

Berücksichtigung der Bundesinventare in der Richt- und Nutzungsplanung

301296ed81Die Bundesämter für Umwelt BAFU, für Kultur BAK, für Strassen ASTRA sowie für Raumentwicklung ARE haben den Bundesgerichtsentscheid Rüti zum Anlass genommen, um aufzuzeigen, wie die Bundesinventare in der Richt- und Nutzungsplanung umgesetzt werden sollen. zum Download


Finanzhilfegesuche

Für eine Abwicklung von Finanzhilfegesuchen hat die Fachstelle des Bundes für die historischen Verkehrswege ein Vorgehensschema und Formulare entwickelt.